1017 / 074 - *The Big Old Thug is an Island King!?*

Vorkommende Charaktere: Ash, Chrys, Gladio (Erinnerung), Giovanni und seine Assistentin, James, Jessie, Kiawe, Lilly, Lola, Maho, Officer Rocky, Professor Kukui, Tracy und Yasu.


Vorkommende Pokémon: (Alola-Form) (beide Formen) (Alola-Form) (einmal Shiny) (Ultra-Form)

Daten zu dieser Folge
Deutscher Titel -
In Englisch übersetzter japanischer Titel *The Big Old Thug is an Island King!?*
Englischer Titel -
Erstausstrahlung Japan 10.05.2018





Das letzte Mal war Ash bereits auf einem Schiff in Richtung Ula-Ula unterwegs. Dieses Mal ist das Ziel nicht mehr fern, doch er macht Liegestütze gemeinsam mit seinen Pokémon Miezunder und Wolwerock, auf dessen Kopf Bauz sitzt. Pikachu und Venicro schauen zu. Der Rotom-Pokédex meint dann, dass sie fast da sind. Da erblicken Ash und seine Pokémon schon die Insel Ula-Ula.



Bei dem Anblick er Insel, erinnert sich Ash daran, dass Professor Kukui meinte, dass er eine Pokémon-Liga machen will. Genau wie in Kanto. Das erzählte er in der Pokémon-Schule, wo auch Ashs Schulfreunde Lilly, Maho, Tracy, Kiawe und Chrys dabei waren, mit ihren Pokémon Shiron, Frubaila und Robball. Das freut Ash und Kiawe am meisten und sie wollen unbedingt an der Liga teilnehmen. Kiawe schwört seine Pokémon Alola-Knogga und Tortunator auch schon drauf ein und deren Augen fangen an zu brennen, genau wie die von Ash und Pikachu. Auch die anderen Schüler finden das eine gute Idee, genau wie in Kanto eine Liga. Der Rotom-Pokédex schwebt zu Kukui und meint, dass er ihn dabei unterstützen will. Kukui freut sich darüber.



Dann sind wir am Hafen von Ula-Ula, da stehen Leute mit Pokémon wie Enton, Waumboll und Quapsel rum. Aber auch Team Rocket ist da, also James, Mauzi, Woingenau, Garstella und Jessie mit Mimigma. Jessie hat den Z-Ring am Arm, welchen sie das letzte Mal bekommen haben, streckt ihn mit dem Mimigmium Z drinnen in die Luft und schwebt im siebten Himmel deswegen. James und Mauzi sind etwas genervt davon. Da reagiert Mimigma auf einmal, es spürt scheinbar die Präsenz von Pikachu, denn Ash und seine Pokémon laufen auch gerade mit ihrem Schiff im Hafen ein. Team Rocket kommt dann die Idee, dass sie ihre Z-Kristall-Sammlung ausbauen können, da Ash welche hat und Mimigma gerne gegen Pikachu kämpft.



Danach sind wir kurz auf Mele-Mele in der Geheimbasis von Team Rocket, über der Baumhöhle von Kosturso. Dort haben sie Puppen mit Sprachfunktion hinterlassen. Die plappern etwas und Kosturso trägt weiter Beeren in seine Höhle, scheinbar hat es immer noch nicht gemerkt, dass Team Rocket gar nicht da ist.



Irgendwo auf der Insel treibt sich Yasu rum. Er spaziert wenig motiviert umher und da fährt Officer Rocky an ihm vorbei mit einem Motorrad. Sie bleibt stehen und hat ein Choreogel im Flamenco-Stil dabei. Yasu scheint nicht so erfreut zu sein und Rocky will wissen, wieso er nicht in seinem Büro ist. Yasu meint, dass er gerade auf dem Weg dahin war. Deswegen macht er kehrt und geht weg. Rocky und Choreogel salutieren ihm dabei, aber setzen dabei einen misstrauischen Gesichtsausdruck auf.



Yasu kehrt also in sein Haus zurück uns seufzt. Da sind auch schon die Alola-Mauzi an der Tür und wollen etwas essen. Yasu hat noch etwas Trockenfutter für sie und kippt davon in eine Schüssel. Die Alola-Mauzi freuen sich und fangen an zu essen.
Da läutet das Telefon. Nach einigem klingeln entschliesst sich Yasu doch abzunehmen. Dann hört man eine bekannte Stimme, es ist Giovanni von Team Rocket! Yasu kennt ihn und nennt ihn beim Namen. Giovanni will ihm scheinbar Befehle geben, doch Yasu hört draussen etwas und legt einfach auf, während Giovanni noch spricht.



Yasu geht vor die Tür, sieht Ashs Pokémon und Ash, welcher von den Alola-Mauzi belagert wird! Venicro sprüht pinkes Zeug auf Ash und die Alola-Mauzi und findet das lustig. Ash und die Alola-Mauzi eher weniger. Ein Alola-Mauzi springt auf Venicro los mit seinen Krallen, doch Venicro kann ausweichen. Venicro versteckt sich hinter Pikachu und streckt den Alola-Mauzi die Zunge raus. Deswegen gibt es eine Prügelei zwischen den Alola-Mauzi, Ash und seinen Pokémon. Der Rotom-Pokédex ist panisch und Venicro lacht daneben, da es nicht verwickelt wurde. Die Alola-Mauzi vermöbeln Ash und Co. und gehen wieder ins Haus. Yasu erkundigt sich nach Ash, dem geht es soweit gut. Ash stellt sich dann vor, er kommt von der Insel Mele-Mele, meint er. Er ist auf der Suche nach dem Inselkönig für einen Kampf. Yasu fällt Wolwerock auf, aber auch Venicro. Ein Pokémon, welches er noch nicht kennt. Venicro sprüht zum Spass Yasu an mit pinkem Zeug. Venicro kichert. Ash entschuldigt sich dafür und schnauzt Venicro an. Dann tut es Venicro auch leid und es senkt den Kopf.



Kurz darauf sind sie im Haus von Yasu und Yasu macht sich mit einem Handtuch sauber. Ash ist auch schon sauber und putzt noch Pikachu. Yasu meint dann, dass sich Ash um die Alola-Mauzi kümmern soll. Dann würde er ihm auch den Inselkönig bringen. Dafür hat es Futter und ein Spielzeug. Ash macht das, doch die Alola-Mauzi machen ihm mehr Ärger als sonst etwas, denn sie kratzen, beissen und belagern ihn. Während Miezunder auf dem Dach schläft, helfen Ash wenigstens seine anderen Pokémon. Pikachu spielt mit einem Alola-Mauzi und knuddelt es auch, dazu versucht es einen Streit zu schlichten. Der Rotom-Pokédex unterhält einige davon mit einem Spielzeug. Wolwerock wedelt mit seinem Schweif und unterhält damit ein Alola-Mauzi und Bauz gleichermassen. Venicro verfolgt ein Alola-Mauzi, dem passt das gar nicht und schliesslich springt es Ash auf den Kopf. Ein anderes macht auch mit und Ash geht schliesslich K.O., was Venicro auch sehr lustig findet und sich den Bauch hält vor Lachen.



Miezunder schläft immer noch auf dem Dach und an ihm fliegt ein Wommel vorbei. Im Haus schlafen nun auch fast alle, nur Ash sitzt abgekämpft da und der Rotom-Pokédex schwebt neben ihm. Da kommt jemand bekanntes rein, es ist Lola mit ihrem Mimigma Mimi-tan! Sie sagt hallo und Ash begrüsst sie. Lola fragt nach wo Yasu ist. Ash meint, dass er weg ist um die Inselkönig zu holen und er auf die Alola-Mauzi aufpasst. Lola findet das lustig. Da meint sie, dass er ein wenig reingelegt wurde, denn die Alola-Mauzi sind sonst auch unbeaufsichtigt und ausserdem ist Yasu der Inselkönig. Der Rotom-Pokédex versucht Fotos von Mimi-tan zu machen, aber es verzweifelt, da es kein gutes Bild machen kann, das ist ihm richtig unheimlich. Lola meint, dass es halt nicht gerne Fotos von sich machen lässt. Jedoch lädt sie Ash ein mitzukommen, bis Yasu wieder auftaucht.



Ash und seine Pokémon gehen dann mit Lola in die Bibliothek. Miezunder und Bauz schlafen da gleich weiter. Zwei Kinder sind auch da und freuen sich mit Wolwerock und Pikachu zu lesen. Venicro fliegt aufgeregt rum, scheinbar mag es die Bücher. Lola bringt Ash ein Buch und hat es bereits aufgeschlagen, da sind auf einer Abbildung Lunala und Solgaleo zu sehen. So wie die Ultra Form von Necrozma. Venicro gefällt das Bild auch. Lola erzählt dann die Geschichte zu dem Bild, dass die Pokémon die Inseln der Alola-Region erschaffen haben sollen und meint dann, dass Onkel Yasu meinte, dass das alles Ultrabestien sind. Ash freut sich, da er immer mehr über Ultrabestie wissen will. Der Rotom-Pokédex macht aufgeregt Fotos davon.
Während dem stehen Team Rocket auf dem Dach von der Bibliothek, sie sehen durch die grossen Fenster, dass Ash da drinnen ist. Sie müssen nur noch einen Plan schmieden. Aber sie sind sich sicher, dass sie Ash endlich schlagen können.



Als die Sonne langsam untergeht, ist Ash mit seinen Pokémon im Haus von Lola. Dort gibt es Tee, Kekse und Pokémon-Futter. Ash hat die Hand voll damit und lässt Bauz davon picken. Während dem spielen Pikachu, Venicro und der Rotom-Pokédex mit Mimi-tan. Alles ganz entspannt. Doch da wird Ash plötzlich nervös, denn er muss doch zu Yasu! Lola hält ihn auf. Denn sie weiss, dass Yasu bei ihr reinschauen wird, denn sie hat ihm sein Spielzeug geklaut. Das freut sie diebisch. Und kaum ausgesprochen, kommt Yasu schon zur Tür rein! Ash freut sich und fordert Yasu zum Kampf heraus. Wolwerock setzt sich neben Ash, es wäre auch gerne dabei. Yasu interessiert das nicht, dreht sich um und will gehen. Ash fleht ihn an. Lola kann Yasu dann überreden, dass er gegen Ash antritt, ausserdem erhält er dann auch sein Spielzeug zurück. Während dessen schläft Bauz auf dem Tisch von Lola und Venicro liegt auf ihm.



Dann gehen sie alle raus in den Garten, damit sie kämpfen können. Bauz, Miezunder, Pikachu, Venicro und der Rotom-Pokédex schauen zu. Lola macht die Schiedsrichterin und beide Trainer rufen ihre Pokémon. Yasu macht den Anfang, er ruft ein Rabigator aus dem Pokéball. Ash freut sich ein Rabigator zu sehen. Der Rotom-Pokédex meint: "Rabigator, das Abschreckungs-Pokémon vom Typ Boden und Unlicht. Entdeckt es Beute in bis zu 50 km Entfernung, bewegt es sich schwimmend durch die Wüste, bis es hervorspringt und nach ihr schnappt." Ash entscheidet sich, wie bereits erwähnt, für Wolwerock. Um Rabigator rum leuchtet es dunkel, das soll wohl Bedroher darstellen. Wolwerock knurrt es an. Dann geht es los! Wolwerock springt auf Rabigator zu und die Pokémon sind Kopf an Kopf, aber Wolwerock springt zurück. Ash lässt Wolwerock mit Steinwurf angreifen! Rabigator schlägt die Steine mit seinem Schweif zurück, einige drohen auf die unbeteiligten Pokémon und Lola zu fallen, Pikachu setzt eigenständig Eisenschweif ein und kann die Gefahr abwenden.



Danach geht es weiter. Ash lässt Wolwerock Biss ausführen! Wolwerock trifft den Gegner sicher! Doch Yasu ist unbeeindruckt und Rabigator benutzt Sandgrab. Wolwerock droht in einer Sandgrube zu versinken und dann benutzt Rabigator auch noch Lehmschnelle! Es saugt Luft in seine Nasenlöcher und pustet dann grauen Dreck raus und erwischt damit Wolwerock! Wolwerock kann nicht ausweichen und muss die Attacken ertragen.



Wolwerock krabbelt aus dem Sand, doch seine Augen fangen an rot zu leuchten! Es wird wieder zum Berserker! Genau wie damals gegen das Typ:Null oder Wolwerock von Gladio. Ash erinnert sich an die Szene, wo sein Wolwerock ins Wasser fiel und es auch rote Augen hatte. Ash ist deswegen beunruhigt, aber er muss Wolwerock weiterkämpfen lassen. Wolwerock springt dann in die Luft, wie eine Rakete und stürzt sich auf Rabigator! Es beisst es in den Arm, doch Rabigator kann es abschütteln. Doch Wolwerock versucht es weiter, beisst nochmal zu, bekommt aber einen Schlag mit dem Schweif ab von Rabigator und bleibt liegen.



Langsam kommt Wolwerock wieder hoch, seine Augen sind immer noch rot und es kratzt und beiss den Gegner, doch das ist nicht sehr effektiv. Ash macht sich Sorgen. Pikachu ist auch nicht zufrieden und Venicro versteckt sich hinter Pikachus Schweif. Derweil kann Rabigator Wolwerock wieder abschütteln. Das versucht es dann nochmal und springt auf Rabigator los. Yasu nutzt den Moment und lässt Rabigator Konter benutzen! Rabigators Schweif leuchtet in rot, gelb, orange und lila, er trifft Wolwerock auch voll!



Wolwerock wird hoch in die Luft geschleudert. Ash ist besorgt, denn so kann es sich nicht wehren und dann lässt Yasu Rabigator Knirscher benutzen! Rabigator trifft Wolwerock! Das stürzt auf den Boden und bewegt sich nicht mehr. Ash ist geschockt. Lola erklärt deswegen Rabigator zum Sieger. Ash rennt schliesslich zu Wolwerock und nimmt es in den Arm. Pikachu folgt auch und steht dann traurig da. Wolwerock rührt sich wieder, es ist wieder normal, aber es kann wirklich nicht weitermachen. Ash kommen fast die Tränen aus Verzweiflung. Yasu ruft Rabigator in den Pokéball zurück und wendet sich ab. Doch Ash meint, dass sie stärker zurückkommen werden, Wolwerock ist nun auch wieder etwas erholt und steht schon wieder auf. Yasu ist das zu nervig, aber wenn sie meinen, danach geht er weg.



Dann sehen wir Team Rocket nochmal, sie reden über Holobildschirm mit Giovannis Assistentin. Sie wollen Giovanni um Unterstützung bitten, aber seine Assistentin lässt sie ihn nicht sprechen, der Boss hat besseres zu tun. Sie legt dann auch auf. Team Rocket ist deswegen sauer.
Während Kosturso immer noch nicht gemerkt hat, dass Team Rocket weg ist, und weiterhin Beeren in seine Baumhöhle auf Mele-Mele trägt.



Später sind Ash und seine Pokémon im Haus von Lola. Pikachu und Co. essen Kekse und Pokémon-Futter. Wolwerock liegt traurig in einer Ecke. Da kommt Ash zu ihm und entschuldigt sich. Er meint, dass es sein Fehler war. Sie müssen das Problem mit den roten Augen und dem Kontrollverlust beheben. Ash bittet auch Lola um Hilfe. Doch die hat eine andere Idee, sie sollten mal zu Kapu-Toro gehen. Das ist der Schutzpatron dieser Insel. Der Rotom-Pokédex hat ein Foto von ihm und zeigt es auf seinem Bildschirm. Ash freut das. Wolwerock ist nun wieder voll motiviert und es gibt einen ganzen Napf gefüllt mit Leckereien für Wolwerock! Ash hält ihm eine Hand voll hin und Wolwerock beisst zu. Am Ende sitzen auch Ashs andere Pokémon und Venicro um den Napf und alle essen freudig mit.



Nach dem Ending sehen wir noch Yasu spielen und die Alola-Mauzi schauen dem Ball gebannt zu. Yasu freut das und er grinst.