963 / 020 - *Satoshi and Pikachu, the Promise between Them*

Vorkommende Charaktere: Ash, Chrys, Kiawe, Lilly, Maho, Professor Kukui und Tracy.


Vorkommende Pokémon: (Alola-Form) (Alola-Form) (Fantasie)

Daten zu dieser Folge
Deutscher Titel -
In Englisch übersetzter japanischer Titel *Satoshi and Pikachu, the Promise between Them*
Englischer Titel -
Erstausstrahlung Japan 06.04.2017





Ein neuer Tag in der Alola-Region. Ash und seine ganzen Freunde aus der Schule sind am Shoppen in der Mall. Alle schauen sich Sachen an. Ash hat etwas gefunden, Süssigkeiten in Herzform. Auch Maho und Frubaila interessieren sich für etwas, es sind andere Süssigkeiten in Herzform, aber die sogar mit Blumenmuster. Dem Rotom-Pokédex gefällt das, dass er sogar ein Foto davon macht. Ash geht dann zahlen und die Mädchen wollen noch in einen anderen Laden. Während die Jungs warten, zeigt der Rotom-Pokédex ein Kuchendiagramm welches anzeigt wird aus welchen Gründen man hier eingekauft wird. Am häufigsten um anderen ein Geschenk zu machen.



Die Mädchen Maho, Lilly und Tracy mit ihren Pokémon kommen aus dem Laden. Sie haben einige Tüten dabei, waren also erfolgreich. Sie schwärmen von Schmuck und so. Kiawe muss dann los und fliegt mit seinem PokéMobil-Glurak davon. Chrys fängt an zu schreien, er hat gemerkt, dass er auch los muss, um Anime zu schauen. Er rennt davon. Auf dem Rotom-Pokédex-Bildschirm erscheint ein Zähler der runter zählt und der Rotom-Pokédex merkt, dass er die neue Folge von seinem Lieblings Detektiv schauen muss! Er schwebt davon. Deswegen bleiben nur noch Ash und Pikachu bei den Mädchen. Die freuen sich darüber umso mehr.



Also verbringen Ash und Pikachu die Zeit mit den Mädchen in einem Schmuckladen. Die Mädchen probieren auch gleich einiges an Schmuck mit ihren Pokémon. Ash und Pikachu gehen auf den Balkon des Ladens und atmen kurz durch. Ash entdeckt eine ferne Insel und eine Trainerin die mit einem PokéMobil-Lapras übers Meer gleitet. Ash und Pikachu strecken sich und geniessen die frische Luft. Da kommt eine Verkäuferin raus zu Ash. Sie meint, dass die Meeresluft toll ist. Dann erzählt sie ihm, dass auf der Insel, die er da anschaute, sehr viele Pokémon gibt. Ash würde da sicher gerne hin und da meint die Verkäuferin, dass sie dafür ein Kajak haben, mit dem Ash hin rudern könnte. Die Mädchen kommen dann auch aus dem Laden und meinen, dass sie fertig sind mit Shoppen. Ash freut das sehr, das Timing ist perfekt meint er, denn nun kann er zu der Insel rudern! Pikachu ist natürlich auch dabei, nur die Mädchen schauen etwas verdutzt.



Ash und Pikachu machen sich auf dem Weg. Sie nehmen das orange Kajak und Ash paddelt los. Sie geniessen das ruhige Meer, sehen drei Wingull, einige Corasonn auf einem Felsen und kommen dann zur Insel. Sie bewundern die steile Küste und landen dann auf einem Sandstrand. Dort rennen sie sofort los.



Auf der Insel treffen sie gleich eine Horde Krabbox. Die Krabbox machen gerade aus, wer das Stärkste ist. Ash und Pikachu schauen begeistert zu und freuen sich mit, als ein Krabbox gewinnt und von den anderen Krabbox gefeiert wird. Doch die wilden Krabbox erschrecken sich vor ihren Zuschauern, mit glänzenden Augen, und rennen davon. Ash und Pikachu sind traurig, aber da fliegt gleich ein Wommel vor ihnen durch und landet auf Pikachus Gesicht. Ash möchte gerne wissen, was das für ein Pokémon ist, doch ohne den Rotom-Pokédex findet er das nicht heraus. Dann sehen wir den Rotom-Pokédex im Haus von Professor Kukui. Rotom macht seltsame Ausdrücke und Kukui ist auch da und schaut verwundert.



Pikachu ist Wommel los geworden. Ash und Pikachu beschliessen das Wommel zu verfolgen. Sie laufen durchs Gebüsch ins Innere der Insel und kommen zu einer herrlichen Blumenwiese. Sie freuen sich total, denn neben vielen Wommel, gibt es auch Curelei, Bandelby und Smettbo. Ein Curelei legt seinen Blumenkranz um Ashs Hals und das freut ihn sehr. Auf einmal taucht eine Herde Alola-Kokowei auf! Ash und Pikachu schliessen sich ihnen an!



Die Alola-Kokowei laufen in einer Linie und wippen hin und her. Ash macht ihnen das Wippen nach. Da wird auf einmal der Schweif von einem Alola-Kokowei aufmerksam auf Ash und Pikachu auf seinem Kopf. Alle Alola-Kokowei schauen mit mehreren Köpfen sauer zu Ash, doch halb so schlimm, das erste Alola-Kokowei setzt seinen Weg fort und seine Kollegen folgen ihm. Ash und Pikachu ebenfalls.



Die Alola-Kokowei machen Rast an einer Quelle die zu einem Fluss wird. Dort trinken alle Wasser, auch Ash und Pikachu. Die Alola-Kokowei spritzen sich gegenseitig mit Wasser an, da wollen Ash und Pikachu auch mitmachen, Ash zieht sein Shirt aus und mit Pikachu taucht er im Wasser, klettert auf die Alola-Kokowei und haben einfach eine gute Zeit zusammen. Bis die Alola-Kokowei sich wieder auf den Weg mache, in einer Reihe und wippend.



Ash hat seine Kleider zum Trocknen über einen alten Baumstamm gelegt und holt etwas zu Essen aus seinem Rucksack. Für Pikachu gibt es das die vorhin gekaufte Süssigkeit und Ash isst einen Berliner. Sie freuen sich darüber. Ash denkt dann an seine neuen Freunde, er freut sich total so viele Leute und Pokémon kennengelernt zu haben. Er will Pokémon-Meister werden und Pikachu ist da auch dabei. Pikachu springt ihn an und sie toben.



Später sind Ash und Pikachu eingeschlafen. Sie werden langsam wach, denn sie hören ein merkwürdiges Geräusch. Es sind die Pokémon Reisslaus, welche um sie rum aufgetaucht sind und sie umzingeln! Die Käfer/Wasser-Pokémon scheinen gar keine Angst zu haben. Sie belagert Ash und Pikachu sogar, die versuchen sich auf dem Baumstamm in Sicherheit zu bringen. Doch ein Reisslaus beisst Ash in den Fuss! Zwei andere kriechen in seinen Rucksack und nehmen die Tüte raus die Ash vorhin in der Mall gekauft hat. Dann fliehen die Reisslaus! Ash und Pikachu hinterher! Doch bevor sie ins Meer springen können, knüpft ihnen Pikachu die Tüte wieder ab! Ash ist froh und die Reisslaus schwimmen davon.



Langsam geht die Sonne unter und Ash und Pikachu laufen den Strand lang um zurück zum Kajak zu kommen. Da hören sie auf einmal ein seltsames Geräusch. Pikachu gefällt das Geräusch überhaupt nicht. Trotzdem schauen sie nach und finden das Pokémon, welches das Geräusch erzeugt! Es ist ein kleines Reisslaus in einer Spalte! Es scheint gefangen zu sein! Pikachu jedenfalls kommt da nicht rein, es muss sich sogar anstrengen aus dem weniger schmalen Teil wieder raus zu kommen. Ash beschliesst, dass er Reisslaus helfen will. Er versucht die steile Küste hochzuklettern, da man von oben reinkommen kann, doch er scheitert. Er versucht es gleich nochmal, aber er rutscht wieder ab. Pikachu leckt ihm die Hand ab und Ash versucht es erneut. Pikachu kommt dann eine Idee. Es rennt davon und Ash sieht das, deswegen fällt er wieder runter. Ash denkt, dass Bauz hier helfen könnte. Bauz sitzt derweil auf dem Dach von Kukuis Haus und schläft. Es fällt fast runter, wacht auf und kann sich festhalten.



Zurück auf der Insel. Pikachu kommt zurück mit einem Alola-Kokowei! Ash freut sich total, denn damit können sie nach oben kommen um Reisslaus zu retten! Ash klettert aufs Blatt von Alola-Kokowei und wie mit einem Lift geht es nach oben! Dann springen sie ab und schauen in eine Spalte runter, wo sie Reisslaus entdecken.



Ash und Pikachu klettern zu Reisslaus herunter und erschrecken es dabei. Das kleine Pokémon ist voll panisch geworden und versucht zu entkommen, was aber nicht geht. Ash nimmt vor einer Spalte ein paar Steine weg, was aber noch nicht reicht. Er zerrt an einem Felsbrocken, ist aber zu schwach. Reisslaus wagt sich heran und hat schon Tränen in den Augen. Ash lässt Pikachu Eisenschweif benutzen! Pikachu macht ein grösseres Loch in den Felsen! Alola-Kokowei wird von einer Staubwolke eingedeckt! Doch Ash, Pikachu und Reisslaus können raus! Draussen ist es nun dunkel geworden und Reisslaus freut sich total das Meer zu sehen. Dort warten auch schon seine Reisslaus-Freunde. Reisslaus springt raus und will schnell zu seinen Freunden. Ash und Pikachu winken ihm zu, als es losflitzt. Aber da kehrt es nochmal um und bedankt sich bei Ash. Die Reisslaus schwimmen dann davon.



Dann taucht am Nachthimmel unter dem Mond auf einmal Glitzerstaub auf. Es ist das Pokémon Kapu-Fala! Ash hat das Pokémon noch nie gesehen und freut sich total. Kapu-Fala lässt bunten Glitzerstaub auf Ash runterfallen und der heilt die Wunden an seinen Händen, welche er sich bei den Kletterversuchen zugezogen hatte. Ash bedankt sich bei Kapu-Fala und winkt ihm zu, das Pokémon fliegt davon.



Später sind Ash und Pikachu zurück im Haus von Kukui. Ash erzählt von ihrem Erlebnis und den Pokémon. Der Rotom-Pokédex zeigt Ash ein Bild von Kapu-Fala und liest den Pokédex-Eintrag ab: "Kapu-Fala, das Schutzpatron-Pokémon vom Typ Psycho und Fee. Beim Umherflattern verstreut es geheimnisvoll leuchtenden Flügelstaub. Es heißt, wer diesen abbekomme, sei sofort wieder voller Energie." Jetzt ist auch Ash klar, wie er geheilt wurde. Dann meint Ash noch, dass es so ein kleines Pokémon gesehen hat. Der Rotom-Pokédex weiss welches Pokémon er meint und zeigt ihm Reisslaus. Er sagt: "Reisslaus, das Laufschritt-Pokémon. Es mag verschiedene Habitate, vom Strand bis hin zum Meeresgrund. Unterwegs frisst es gern Faules und ist eine natürliche Reinigungskraft."
Doch nun haben Ash und Pikachu Hunger. Ein Glück, hat Kukui gerade fertig gekocht, also gleich hinters Spachteln! Wuffels und Bauz, mal wieder in Ashs Rucksack zurückgezogen, leisten Ash und Pikachu Gesellschaft beim Essen.