1069 / 126 - *Pikachu's Exciting Expedition!*

Vorkommende Charaktere: Ash.


Vorkommende Pokémon:

Daten zu dieser Folge
Deutscher Titel -
In Englisch übersetzter japanischer Titel *Pikachu's Exciting Expedition!*
Englischer Titel -
Erstausstrahlung Japan 16.06.2019





In der letzter Folge kämpften Miezunder und Wolwerock gegeneinander. Nachdem Steinkante und Feuersturm aufeinanderprallten und es eine Explosion mit einer Druckwelle gab, welche auch ein Celebi erwischte, verschwanden Ash und Miezunder. Weswegen Pikachu, Wolwerock, Bauz, Meltan und der Rotom-Pokédex alleine zurückblieben. Ash und Miezunder hielten sich in der Vergangenheit von Alola auf. Am Ende fanden sich die Pokémon und Ash wieder. Jedoch waren Pikachu und Co. total schmutzig, was war in der Zwischenzeit passiert? Deswegen spulen wir zurück, um herauszufinden, was Pikachu und Co. in der Zwischenzeit machten.
Also nochmal zurückgespult wo Feuersturm und Steinkante aufeinandertrafen. Weswegen Celebi anfing zu leuchten und am Ende Ash und Miezunder mit sich in die Vergangenheit nahm. Weisser Rauch ist zu sehen. Pikachu rappelt sich langsam auf. Aus dem Gebüsch heraus, beobachten wilde Pokémon wie Mogelbaum, Mangunoir und Frubberl das Ganze, verschwinden dann aber. Pikachu, Wolwerock, Bauz, Meltan und der Rotom-Pokédex versammeln sich und rufen nach Ash, doch der meldet sich nicht. Die Pokémon werden mit übersetzenden Stimmen versehen, damit man versteht, was sie reden.



Die Gruppe macht sich dann auf die Suche nach Ash und Miezunder. Sie laufen durch den Wald und rufen nach ihrem Trainer und Miezunder. Bauz fragt sich wohin sie wohl gegangen sind? Dabei passt es nicht auf wohin es fliegt, weswegen es in einem Ast landet. Ausserdem trägt es auch Meltan mit sich rum. Der Rotom-Pokédex verlässt die Gruppe dann und macht sich alleine auf die Suche nach Ash, wieso auch immer. Wolwerock versucht es mit erschnüffeln, was aber auch nichts bringt. Die Pokémon sind entmutigt, denn sie haben gar keine Spur. Da entdeckt Wolwerock im hohen Gras jemanden laufen, der trägt eine rote Mütze, wie Ash! Pikachu klettert auf Wolwerocks Kopf und entdeckt das auch! Also schnell hin! Bauz und Meltan fragen, was sie machen, denn sie haben den Typen mit der roten Mütze wohl noch nicht gesehen, sie folgen aber.



Pikachu, Wolwerock, Bauz mit Meltan im Schlepptau, laufen freudig auf Ashs Mütze zu. Pikachu und Wolwerock springen die Person an und freuen sich total. Sie kuscheln sich an ihn. Der Person gefällt das aber nicht.. Jetzt erst bemerken sie, dass es nicht Ash ist, sondern ein Mogelbaum! Also knapp daneben! Sie lassen Mogelbaum und das stampft fluchend davon. Immerhin blieb Ashs Mütze liegen. Pikachu nimmt sie in seine Pfötchen und schaut traurig. Es sagt, dass Ash wohl nicht im Wald ist, vielleicht daheim oder bei seinen Freunden? Pikachu bohrt sein Gesicht in die Mütze und schaut dann zu Bauz. Es fragt, was es denke? Bauz ist beim Fliegen eingeschlafen und eine Blase kommt aus seiner Nase. Pikachu haut die Blase mit seinem Schweif weg und sagt zu Bauz, dass es aufwachen soll! Bauz erschreckt sich und schaut sich dann um, was eigentlich los ist. Wolwerock setzt sich Ashs Mütze auf. Es meint, dass vielleicht "dort" ist. Pikachu sagt, dass das stimmen könnte. Die vier Pokémon gehen los. Mal sehen, wo sind landen werden. Der Rotom-Pokédex fliegt immer noch im Wald rum und stellt nun fest, dass er Pikachu und Co. verloren hat. Er ruft nach Pikachu, aber die sind schon lange weg.



Koalelu schläft im Glockenturm bei der Pokémon-Schule. Pikachu, Wolwerock, Meltan und Bauz haben die Pokémon-Schule erreicht und gehen gleich ins Klassenzimmer, wo Ash und seine Freunde immer sind. Hier ist also "dort". Wolwerock ruft nach Ash, doch es ist gar niemand da. Bauz kommt reingeflogen und sagt, dass auf dem Schulhof auch keiner ist. Meltan ist unter Ashs Mütze und rennt damit blind über den Boden. Es wird ihm etwas schwindelig und es fliegt unter der Mütze hervor, aber es macht weiter, da es wohl Spass macht. Es wirbelt rum und stösst dann gegen die Wand vor der Tafel. Der Tafelschwamm fällt runter auf Meltan in der Mütze. Pikachu hat dann die Idee, dass sie in die Basis der Ultra Guardians gehen und als Ultra Guardians weitermachen. Da sind alle dafür. Wolwerock schiebt die Tafel hoch, weil dahinter das Feld ist um den Fahrstuhl in die Basis zu aktivieren. Bauz fliegt auf das Feld zu und betätigt es mit seinem Fuss. So können die vier Pokémon in den Fahrstuhl, bekommen ihre Ultra Guardians-Abzeichen und fahren runter in die Basis.



Kurz darauf sind sie schon angekommen. Sie grüssen Pixi und das grüsst zurück. Pixi fragt, was mit der Mütze ist? Meltan kommt darunter raus, das freut Pixi. Die anderen Meltan tauchen nun ebenfalls auf. Irgendwie sind es noch mehr Meltan geworden seit dem letzten Mal. Das bemerken auch Pikachu, Wolwerock und Bauz und schreien deswegen überrascht. Pixi sagt freudig, dass das stimmt. Es ist etwas verlegen, da es nicht weiss, wann die neuen Meltan dazugekommen sind. Die Meltan kommen zum Besuch. Sie stellen sich in einer Reihe auf zu Ashs Meltan. Das fragt, ob sie in die Mütze kommen wollen? Das wollen alle und sie füllen die Mütze auf, bis sie richtig ausgebeult ist! Pikachu ruft, dass sie damit aufhören sollen. Pikachu springt auf die Mütze und versucht sie zusammenzuhalten. Doch da ruft Pixi: "Versammeln!" Das nützt, die Meltan springen sofort vor Pixi und bilden vier Linien! Es sind ungefähr 60 Meltan! Pixi lobt sie dafür. Pikachu und Co. sind überrascht und staunen, dass die so gut auf Pixi hören.
Pixi bringt einen ganzen Bottich mit Schrauben und Muttern. Die Meltan stürzen sich sofort darauf! Ashs Meltan bekommt von Pixi auch eine Mutter zum Fressen und es freut sich. Pikachu nutzt die Gelegenheit und fragt, ob Pixi Ash gesehen hat, denn er wird vermisst. Pikachu versucht Ashs Gesicht nachzumachen. Pixi sagt, dass es Ash nicht gesehen hat. Pikachu schaut traurig und fragt, ob sie die Hilfe vom flugfähigen Pokémon von Ash bekommen können um nach Ash zu suchen? Pixi hat verstanden und schickt die Pokémon als Ultra Guardians los. Sie fahren per Lift zu den fliegenden Pokémon. Wo Wolwerock und Pikachu auf Knakrack Platz nehmen. Bauz fliegt weiterhin mit Meltan rum und trägt nun Ashs Mütze auf dem Kopf. Sie starten aus dem Untergrund und unter dem Wasserfall hervor. Sie steigen in die Lüfte und machen sich auf die Suche. Knakrack fragt, wie weit weg es sie bringen soll? Die Pokémon meinen, dass sie an einen Ort mit viel Überblick wollen. Knakrack meint, dass es den Platz kennt. Es startet dann und Bauz beisst ihm mit den Schnabel in Schweif, da geht er ab der Peter! Die Pokémon verschwinden in der Ferne. Man kann sich wirklich nur fragen, wohin sie ihr Weg bringen wird und ob sie dadurch näher an Ash kommen.



Nach der Werbung landen die Pokémon mit Knakrack auf einem schneebedeckten Berg! Sie sind folglich auf Ula-Ula und dessen Mount Lanakila. Knakrack landet und sagt, dass es keinen anderen Ort kennt, mit einer besseren Sicht als hier! Pikachu, Wolwerock, und Bauz friert es ein wenig. Meltan versteckt sich im Pelz von Wolwerock. Knakrack muss dann los, es meint, dass die Gegend schlecht für seine Haut ist. Es startet und fliegt davon. Pikachu ruft ihm zu, dass es sich bedankt und es sich keine Erkältung einfangen soll. Dabei muss Knakrack bereits niesen. Was ein Pech.



Pikachu schaut vom Berg runter, scheint aber nichts zu entdecken. Es dreht sich und fragt, was die anderen denken? Doch da ist es geschockt, denn Wolwerock springt im Schnee rum und Meltan macht Abdrücke von sich im Schnee. Bauz hängt der Rotz aus der Nase und an Ashs Mütze sind schon Eiszapfen. Bauz sagt, dasss es schläfrig ist.. Pikachu kommt zu Bauz und rüttelt panisch an ihm. Es sagt, dass es nicht einschlafen darf! Pikachu haut die Eiszapfen weg, dreht Bauz wie einen Kreisel, zieht ihm am Gesicht, springt auf es drauf und da alles nicht nützt, setzt es Donnerblitz ein! Bauz wird voll erwischt. Es ruft dann, dass es zurück ist! Dann laufen die Pokémon den Berg runter, um Ash zu finden!
Kurz darauf haben die Pokémon einen roten Schlitten gefunden. Sie fahren damit runter. Meltan und Wolwerock haben viel Freude daran. Pikachu kommen durch den kalten Fahrtwind die Tränen und es fragt, ob das nicht etwas zu schnell geht? Wolwerock ist der Meinung, dass es das noch nicht ist. Doch nun kommen Hindernisse wie Bäume und Felsen, da müssen die Pokémon geschickt ausweichen! Das klappt recht gut, auch wenn Pikachu immer noch panisch ist, Wolwerock freut es. Doch da taucht ein Firnontor vor ihnen aus dem Schnee auf, das schockt alle vier! Sie können dem wilden Pokémon knapp ausweichen, kommen auch nur ein wenig ins Trudeln. Die rasante Fahrt geht weiter, doch da fliegen sie über eine Kante! Sie werden abgeworfen vom Schlitten und landen im Schnee. Sie stoppen natürlich nicht! Um sie rum bildet sich eine Schneekugel.



Sie rollen runter, bis in grüne Gras, über eine Klippe und am Ende landen sie im Wasser! Sie sind im Meer angekommen! Ein Mamolida und eine Gruppe Liebiskus schwimmen vorbei. Da taucht Ashs Mütze wieder auf und Pikachu darunter, so dass es die Mütze auf dem Kopf hat. Pikachu muss mal kräftig durchatmen. Wolwerock kommt zu ihm geschwommen und fragt, ob alles in Ordnung ist? Pika meint ja. Wolwerock schüttelt sich und sagt ernüchtert, dass es durchnässt ist. Da taucht auch Bauz auf aus dem Wasser. Zuert ist es froh, doch dann wird es panisch und schwimmt zu Pikachu und Wolwerock. Es verändert seinen Kopf, dass er wie Meltan ausschaut, denn das hat es verloren! Pikachu und Wolwerock tauchen unter, sehen aber nur diverse Wasser-Pokémon wie Lahmus, drei Sterndu, Wailmer, Wailord, Tentoxa, Finneon, Lanturn, Welsar, Goldini, Kanivanha, Quapsel, Quaputzi, Flegmon, Golking, Karpador, Schalellos, Schmerbe, Austos, Lampi, Lumineon, Relicanth und das Drachen-Pokémon Dratini. Sie tauchen wieder auf und sagen Bauz, dass sie es nirgendwo sehen. Bauz fliegt los und sagt, dass es von der Luft aus sucht. Pikachu und Wolwerock tauchen nochmals ab. Nun schwimmt auch noch ein Tohaido vorbei. Sie schwimmen los und steuern eine Art Höhle an. Mal sehen, ob Meltan sich dort aufhält. Pikachu ist jedenfalls zuversichtlich, dass es da ist. Aber der Eingang der Höhle schliesst sich wieder. Pikachu und Wolwerock verschwinden in der Dunkelheit.



Bauz fliegt übers Meer, da taucht plötzlich ein Wailord auf aus dem Wasser! Wailord sprüht Wasser raus und dabei fliegt auch Meltan raus! Bauz kann es auffangen! Doch Wailord hat da scheinbar noch mehr. Es presst auch noch Wolwerock und Pikachu raus! Was für eine Überraschung! Doch sie erwischen Bauz und Meltan und alle zusammen werden weggeschleudert im hohen Bogen! Also waren sie in keiner Höhle, sondern im Inneren von Wailord. Gar nicht verstörend. Doch wo werden sie landen?



Etwas später zurück auf Mele-Mele. Pikachu wird am Strand wieder munter. Es fragt, wo wir sind? Dabei bemerkt es, dass Ashs Mütze im Sand liegt. Pikachu geht hin und will sie nehmen, doch da bewegt sich die Mütze weg! Es sieht, dass ein Krabbox sie auf dem Rücken hat! Pikachu will die Mütze zurück und versucht zu nehmen. Doch jedes Mal wenn es sein Pfötchen ausstreckt, geht Krabbox einfach wieder weiter. Das Spiel findet unzählige Male statt. Pikachu sagt deswegen, dass es das zurückgeben soll. Krabbox dreht sich um und sagt, dass es das seine Muschel ist, die es gefunden hatte. Pikachu sagt, dass es Ash gehört. Krabbox will das nicht hören und es kommt zum Kampf! Pikachu mit Eisenschweif und Krabbox mit seinen Scheren prügeln aufeinander ein, wobei auch die Mütze runterfällt. Sie kämpfen wie wild, rennen auch am Strand durchs Wasser, bis sie sich nur noch belauern und die Mütze zwischen ihnen ist. Da kommt Meltan dazu, es geht unter die Mütze und rennt mit ihr davon! Krabbox mag sie aber nicht so leicht hergeben. Es verfogt Meltan und nimmt die Mütze und hält sie hoch. Meltan ist sauer und benutzt Lichtkanone! Krabbox wird voll erwischt und kippt um! Die Mütze blieb verschont und fiel auf den Boden. Pikachu hat sie dann aufgesetzt und geht zu Meltan. Pikachu sagt ihm, dass es grossartig war. Meltan fühlt sich geschmeichelt. Da kommen Wolwerock und Bauz auch wieder dazu, sie sind wieder vereint.



Wolwerock sagt, dass es froh ist, dass es ihnen gut geht. Pikachu meint, dass die Probleme es müde gemacht hätten. Pikachu legt sich deswegen hin. Meltan hat eine Dose gefunden und verspeist sie. Pikachu sagt, dass es Glück hat. Es ist nun auch hungrig geworden. Wolwerock und Bauz sacken nun auch zu Boden und legen sich nun auch hin. Auch sie hätten gerne etwas zu Futtern. Da riecht Wolwerock etwas!
Die Pokémon rennen die Klippe hoch! Wolwerock sagt, dass es oben Beeren hat. Oben angekommen, sehen sie es. Sie haben einen Baum mit Tsitrubeeren gefunden! Sie rennen wie wild drauf los. Deswegen entbrennt auch ein Streit und sie stören sich gegenseitig, weswegen keiner zu einer Beere kommt. Pikachu fällt runter, Bauz auf es drauf und am Ende noch Wolwerock. Meltan ist natürlich auch dabei, auch wenn es keine Beere wollte. Pikachu gefällt das alles natürlich nicht und es setzt Donnerblitz ein! Meltan mag das noch weniger und setzt nun Lichtkanone ein! Alle werden erwischt und es gibt eine Explosion! Danach sind alle vier Pokémon ziemlich dreckig. Eine verrauchte Tsitrubeere fällt dann noch runter und von Wolwerocks Kopf, aufs Gesicht von Pikachu, auf den Schnabel von Bauz und schliesslich auf den Boden. Welch' eine Ironie. Aber keine Zeit sich aufzuregen, denn sie bemerken ein grünliches Leuchten und eilen sofort hin!



Bei dem Leuchten sind Ash und Miezunder wieder aufgetaucht. Ash ist auf seinen Hintern gefallen, was etwas schmerzhaft war. Ash sucht Flamiau und Gao, doch keiner is tda. Auch das alte Trombork ist nicht mehr da, hinter ihnen ist nur ein alter Baum, der sieht Trombork jedoch sehr ähnlich. Ash öffnet dann seine Hand, der Pyrium Z ist noch da! Pikachu, Wolwerock, Meltan und Bauz haben Ash nun gefunden und sie springen auf ihn drauf. Alle freuen sich.
Ash nimmt seine Mütze vom Kopf von Pikachu und fragt, was denn passiert ist, da sie alle dreckig sind? Die Pokémon versuchen zu erzählen, aber natürlich versteht Ash sie nicht. Da kommt der Rotom-Pokédex auch dazu und sagt, dass er ihn gefunden hat. Es weht noch ein komischer Wind durch die Blätter der Bäume.
Ash und seine Pokémon laufen den Strand entlang. Alle freuen sich und auch der Erzähler meint, dass nun alle wieder vereint sind.



Nach dem Ending. Es ist Nacht und Ash und seine Pokémon schlafen im Haus von Kukui. Wir schauen aus dem Fenster und sehen Celebi. Es fliegt dem Vollmond entgegen und dreht sich nochmal um. Es blickt kurz zurück und schwebt dann weiter.