1059 / 116 - *Lilie and the Secret Mechanical Princess!*

Vorkommende Charaktere: Ash, Chrys, Fabian, Gladio, Hala, Kiawe, Lilly, Lillys Butler, Maho, Mohn (Erinnerung), Pia, Professor Burnett, Professor Kukui, Samantha und Tracy.



Vorkommende Pokémon: (beide Alola-Form) (Erinnerung) (alle drei Foto) (Erinnerung)

Daten zu dieser Folge
Deutscher Titel -
In Englisch übersetzter japanischer Titel *Lilie and the Secret Mechanical Princess!*
Englischer Titel -
Erstausstrahlung Japan 07.04.2019





Wir beginnen am Morgen im Haus von Professor Kukui. Ash hat für seine Pokémon Frühstück gemacht. Die Näpfe liegen gefüllt bereit und Ash ruft seine Pokémon. Pikachu, Miezunder und Wolwerock springen an ihm vorbei, weswegen es Ash ein wenig dreht und er am Ende umkippt. Die Pokémon fangen sofort an zu futtern. Dann sieht Ash, dass vor den Näpfen von Bauz und dem mit den Schrauben für Meltan keiner ist. Er geht zu seinem Rucksack sagt, dass das Frühstück fertig ist. Ash öffnet den Rucksack und Bauz schläft prompt darin mit Sabber am Schnabel. Ash wiederholt das mit dem Frühstück nochmals. Bauz wird wach und fliegt los, aber Ash schnappt es am Fuss, hält es Kopf über und will wissen wo Meltan ist. Um den Kopf rum von Bauz tauchen Fragezeichen auf, doch dann blickt es auf die Seite. Da sieht auch Ash, dass Meltan in der Küche ist und es hat es auf die Bratpfanne abgesehen! Meltan springt auf die Pfanne zu, doch Bauz kann es gerade noch wegschnappen und die Pfanne retten! Ash nimmt die Pfanne in die Hand und muss Meltan nochmal sagen, dass die Pfannen tabu sind, ausserdem ist sein Frühstück bereit! Bauz wirft Meltan ab und das landet vor einer Schüssel mit Schrauben und Muttern. Die fangen auch noch an zu glänzen, weil Meltan sich darüber freut. Bauz landet auch und haut bei seinem Essen mächtig rein! Pikachu und der Rest scheint schon fertig zu sein und schauen zu. Professor Kukui kommt dann dazu und Ash sagt ihm, dass Meltan mal wieder unartig war. Der Rotom-Pokédex ist auch dabei. Kukui vermutet sofort, dass es die Pfanne erwischt hat. Der Rotom-Pokédex sagt, dass es schon die vierte Pfanne wäre. Doch Ash nimmt sie hinter dem Rücken hervor, sie ist sicher! Kukui ist erleichtert, sonst hätte Professor Burnett sicher geschimpft. Ash fragt, wo Burnett überhaupt steckt? Kukui meint, dass sie bereits im Aether Paradies ist, wegen Arbeit von Samantha.



Kurz darauf sind wir im Aether Paradies, im Labor von Fabian. Dort sehen wir, neben Fabian, auch Lilly, Gladio und Shiron! Sie durchsuchen Datenblätter und Bücher und Fabian mag nicht, dass sie so eine Unordnung machen. Gladio fragt nach, ob die Aufzeichnungen von den Experimenten ihres Vaters wirklich hier sind? Fabian meint, dass sie das ganz sicher sind, denn nach dem Unfall hatte er alle Dokumente von Professor Mohn hier unten gelagert, weil Samantha die Dokumente auch nicht mehr sehen wollte und die Experimente abgebrochen wurden. Lilly und Gladio können das gar nicht glauben, auch die Daten zu den Ultrapforten wurden weggepackt. Fabian meint, dass es verständlich ist, nach dem Schock und der Trauer um den Tod von Mohn, machten sie... Da wird er unterbrochen, denn Lilly und Gladio rufen, dass ihr Vater noch lebt! Fabian fängt an zu heulen. Er meint, dass sie sich nicht vorstellen konnten, wie gross seine Freude war, als er davon hörte. Als er fertig ist, sucht er ein Taschentuch. Dabei findet er aber nur einen Fotorahmen mit einem uralten Foto darin. Fabian meint, dass es sehr nostalgisch ist. Es sind Pia, Samantha, Mohn und Fabian selber darauf zu sehen, als noch junge Leute! Fabian meint, dass Mohn ein toller Wissenschaftler war, mit herausragendem Talent und Führungsqualitäten, weswegen er auch ihr Forschungsteam leitete.



Dann sind wir im Büro von Samantha. Sie sitzt betrübt da und schaut auf das Hochzeitsfoto von ihr und Mohn, daneben noch ein Bild von Lilly und Gladio als kleine Kinder. Dann sind wir plötzlich in einer Erinnerung. Dort wird Mohn durch etwas ähnliches wie einen Wirbel weggezogen. Samantha ist verzweifelt, doch Fabian und Pia halten sie, damit sie nicht auch noch erwischt wird! Sehr mysteriös. Sie nimmt das Bild in die Hand und fragt es, wo er jetzt ist?
Dann klopft es an der Tür. Samantha bittet herein. Es handelt sich um Burnett und Pia. Pia meint, dass sie in alle Regionen die Datenbanken zu vermissten Personen durchsucht haben. Samantha würde gerne das Ergebnis dazu wissen. Pia muss sie leider enttäuschen, denn sie sagt, dass sie bisher keine hilfreichen Informationen bekommen haben. Samantha ist sichtlich enttäuscht. Burnett meint, dass sie aber auch gerade erst damit begonnen haben. Das gibt Samantha wieder etwas Mut.
Burnett fragt dann, ob sie etwas gefunden hat, wie die Forschugsdokumenet von Mohn? Samantha meint, dass Fabian für sie danach schaut und Gladid und Lilly helfen ihm dabei. Pia meint, dass die beiden wohl eifriger dabei sind etwas zu finden. Burnett stimmt ihr zu. Burnett erinnert sich daran wie Gladio auftauchte und hier im Büro ihr und Samantha erzählte, dass sie Kapu-Kime trafen und Hapu'u, die Inselkönigin meinte, dass ihr Vater noch am Leben ist, sonst hätten sie ihn durch Kapu-Kime sicherlich getroffen. Burnett meint dann, dass sie Gladio noch nie so glücklich sah. Samantha sagt dann, dass ihr das zeigte wie falsch sie lag. Denn seit dem Unfall hat sie nie mit ihren Kindern über Mohn geredet, sie dachte nicht, dass sie sich so sehr nach ihm sehnten.



Die drei Frauen kommen dann auch ins Labor, wo Lilly, Gladio und Fabian immer noch alles durchsuchen. Lilly ist überrascht, weil ihre Mutter auftauchte. Samantha meint, dass sie mit ihr mitkommen sollen, denn sie will ihnen etwas zeigen. Burnett sagt, dass sie das hier regeln. Pia stimmt ihr zu. Fabian schaut verdutzt.
Kurz darauf sehen wir den schicken Flieger der Aether Foundation, der steuert Mele-Mele an. Darin sitzen Samantha, Gladio und Lilly. Der Flieger landet vor der Villa wo Lilly wohnt auf einem Landeplatz. Der Butler von Lilly hat sie da auch schon erwartet. Gemeinsam gehen sie ins Haus, an weitere Angestellten vorbei, die natürlich brav grüssen. Bis sie dann vor einer Bücherwand stehen. Lilly und Gladio blicken sich fragend an. Doch der Butler berührt ein Buch und dann geht das Regal wie eine Tür auf! Ein geheimer Raum ist dahinter! Man sieht einige abgedeckte Sachen und eine Treppe die nach unten führt! Lilly und Gladio staunen ein wenig. Samantha geht nun voraus. Sie kommen in einen Raum mit Bücherregalen, Schreibtisch und sowas. Die Eingangstür quietsch ziemlich stark. Der Raum wird schwach beleuchtet. Samantha meint, dass das geheime Büro von Mohn war. Die Gruppe schaut sich das an. Da erinnert sich Gladio, dass er einst von seinem Vater getäschelt wurde am Kopf, genau in diesem Zimmer! Auf dem Tisch steht auch ein Foto der ganzen Familie, wo Lilly sogar noch ein Baby war. Samantha nimmt es hoch und meint, dass Mohn sehr passioniert war als Forscher, aber auch als Vater und Ehemann. Er war ein liebeswerter Mann. Er war auch ein ziemlicher Träumer.. Die Sorte von Mensch, die an Märchen glaubt. Sie stellt das Bild wieder hin und sagt zu Gladio und Lilly, dass sie ihnen den Raum anvertraut, bis ihr Vater zurückkehrt. Die Kinder sind überrascht, dafür findet der Butler das eine prima Idee.



Lilly und Gladio gehen zum Schreibtisch, wo ein Buch offen rumliegt. Lilly macht eine Schublade auf. Sie sagt Gladio bescheid, da sie etwas fand, einen Z-Ring! Der Butler meint, dass er höret, dass Mohn ihn vom Inselkönig Hala erhielt, als er in die Alola-Region kam um die Ultrapforten zu untersuchen. Gladio fragt nach, ob er wirklich ihre Vater meint. Der Butler meint, dass ihr Vater ebenfalls ein durchaus talentierter Pokémon-Trainer war. Lilly würde von Samantha gerne wissen, wo die Pokémon von ihrem Vater stecken? Samantha meint, dass das Pokémon gegangen ist nach dem Unfall wo Mohn verschwand. Sie schaut traurig und meint, wenn sie sich doch besser um es gekümmert hätte.. Der Butler schaut auch traurig und sagt zu Samantha, dass sie selber mit dem Schock einiges durchmachen musste zu der Zeit, deswegen war es nicht ihr Fehler. Samantha sagt, dass es für das Pokémon auch ein Schock war, wenn sein Partner einfach so verschwunden ist, aber sie war in ihrer eigenen Traurigkeit gefangen. Sie fühlt sichtlich schuldig. Lilly meint, dass sie sich an nichts erinnern kann, weil sie noch ein Baby war, jedoch würde sie verstehen, wie sie sich fühlt. Deswegen, meint sie weiter, dass sie nicht so hart mit sich selber ins Gericht gehen soll. Samantha bedankt sich bei Lilly und meint, dass sie beide sie damals gerettet hätten, ihr kleiner Unruhestifter Gladio und ihr süsses kleines Baby. Gladio wird rot deswegen. Samantha umarmt Lilly, was der nicht so passt und sie dabei sagt, dass sie kein Baby mehr ist. Lilly schiebt ihre Mutter weg. Samantha fragt, wieso Kinder gross werden müssen? Dabei wackelt sie hin und her. Da muss der Butler kichern. Gladio nimmt den R-Zing und hält ihn Lilly hin, er meint, dass ihn nehmen soll, bis sie ihren Vater wiederfinden. Lilly ist überrascht. Samantha findet das eine gute Idee. Gladio sagt noch, dass sie den Inselkönig darüber ausfragen sollte. Lilly nimmt den Z-Ring an. Shiron will auch wissen was das ist. Lilly kniet runter und zeigt Shiron den Z-Ring. Shiron schnüffelt daran und es scheint ihn zu mögen. Der Butler bestätigt das. Lilly sagt, dass sie froh ist und sie sobald es Morgen möglich ist mit Hala sprechen will.



Danach entdeckt Lilly in einem Bücherregal eine Schranktür. Lilly macht beide Flügel gleichzeitig auf und entdeckt darin etwas seltsames! Es ist ein inaktives Magearna! Der Butler meint jedoch, dass das nicht wirklich nach dem Magearna aussieht, nach dem Mohn immer geschaut hat. Lilly fragt nach, was es mit Magearna auf sich hat. Der Butler erklärt, dass Magearna ein künstliches erschaffenes Pokémon ist, vor langer Zeit von einem Wissenschaftler in einem weit entfernten Land. Samantha meint, dass Mohn es in einer Ecke eines Antiquitätenladens fand. Lilly streicht dem Magearna übers Gesicht. Samantha möchte aber wissen, wieso Lilly plötzlich den Schrank öffnete. Da ist sich Lilly selber nicht sicher. Samantha sagt, dass Magearna entworfen wurde für die Prinzessin eines Königreichs, deswegen war es Schicksal, dass Mohn auf es traf. Lilly muss da natürlich nachfragen, was sie mit Schicksal meint. Samantha meint, weil doch selber ihre eigene kleine Prinzessin bekamen. Das überrascht Lilly doch ein wenig. Samantha meint weiter, dass Mohn sein Bestes versuchte damit sich Magearna bewegt, aber es funktionierte nicht. Lilly blickt wieder zu Magearna. Samantha sagt noch, dass er deswegen aufgegeben hat, es als Geschenk für seine kleine Prinzessin zu wollen. Lilly freut sich dennoch, denn ein Geschnk von ihre Vater nur für sie, meint sie. Das lässt Lilly erstrahlen.



Dann sind wir in der Pokémon-Schule, im Klassenzimmer von Ash und seinen Freunden und dort ist das Erstaunen gross, weil Lilly nun auch einen Z-Ring hat, den von ihrem Vater. Natürlich sind Ash, Maho, Tracy, Chrys, Kiawe, Kukui, die Pokémon Shaymin, Togedemaru, Nagisa, Alola-Knogga und der Rotom-Pokédex auch da, neben Lilly und Shiron. Kiawe sagt, dass er hofft, dass sie bald ihren Vater findet. Da bedankt sich Lilly. Kukui sagt, dass Lilly heute wegen dem Z-Ring zu Hala gehen will. Chrys fragt, wieso denn? Lilly meint, dass sie die Erlaubnis von Hala will den Z-Ring zu nutzen, bis sie ihren Vater finden. Maho findet das eine gute Idee. Lilly ist sich da weniger sicher, sie sagt, dass sich nicht denkt, dass sie sich wirklich dafür qualifiziert, aber.. Da meldet sich Tracy, sie sagt, dass sie mitkommen will und sie anfeuern. Die Anderen machen da natürlich auch mit! Weswegen Kukui sagt, dass sie gleich alle zusammen hingehen können, als ausserschulische Stunde!



Später ist die ganze Gruppe im Haus von Hala. Die sitzen alle um seinen Couchtisch rum. Hala hat den Z-Ring von Mohn in der Hand und sagt dazu, dass er sich noch genau an den Tag erinnern kann, als er ihn Mohn gab. Wir sind dann in einer Erinnerung von Hala, da hat er noch nicht einmal weisse Haare. Er kämpfte auf dem Kampffeld mit Hariyama gegen das Zoroark von Mohn! Jedoch sehen wir nur Zoroark losspringen und das wars schon. Hala meint, dass es ein aufregender Kampf war. Kukui meint, dass er sichlich sehr gerne nochmal gegen ihn antreten würde. Hala sagt, dass wenn er zurückkommt, dass sie sie hier ein Fest zu seinen Ehren feiern werden. Kukui bittet darum und spricht Lilly an. Sie soll Hala mit ihrem Wunsch wie einen Aurorastrahl treffen! Lilly ist etwas nervös, steht dann aber auf und spricht Hala unsicher an. Ihre Freunde feuern sich jedoch gleich an. Lilly atmet kurz durch und sagt dann zu Hala, dass ihre Mutter ihr Gestern das erste Mal den Raum von ihrem Vater zeigte. Sie würde sich nicht an ihren Vater erinnern, aber gestern habe sie seine Liebe für sie gefühlt. Was sie wirklich glücklich machte. Deswegen will sie nun ihren Vater finden, egal was es kostet! Doch um das zu erreichen, muss sie stärker werden. Sie ist sich sicher, dass Shiron versteht wie sie sich fühlt. Shiron stimmt mit einem kleinen Heuler zu. Lilly sagt weiter, dass bis zum Tag bis ihr Vater zurückkehrt, sie stärker werden will mit seinem Z-Ring! Und dazu auch noch mit dem Glacium Z, den sie nun in der Handfläche hält. Sie sagt weiter, dass sie die Z-Attacke gemeinsam mit Shiron lernen will! Deswegen fragt sie Hala, was sie tun muss, um seine Erlaubnis zu erhalten? Alle blicken gespannt zu Hala. Hala sagt, dass ihre Gefühle sein Herz berührt haben! Dann steht er auf und sagt, dass sie die Z-Attacke Tobender Geofrost vor seinen Augen ausführen müssen. Das überrascht alle. Maho fragt nach, ob das bereits jetzt sein muss? Hala nickt. Lilly ist bereit dafür, sie will gleich loslegen.



Kurz darauf stehen Lilly und Shiron auf dem Kampffeld, Hala ihnen gegenüber. Ihre Freunde stehen daneben und schauen gespannt zu. Lilly legt den Z-Ring um ihr linkes Handgelenk an, doch sie schaut verunsichert, doch dann ruft sie Shiron überzeugt zu, dass sie alles geben werden. Shiron heult zurück. Ash brüllt auch noch rein zu Shiron, dass das die richtige Einstellung ist. Deswegen schimpft Maho mit ihm, weil sich Lilly deswegen nicht konzentrieren kann. Auch die anderen Freunde schauen böse, nur Pikachu freut sich auf Ashs Kopf. Ash entschuldigt sich. Hala fragt Lilly, ob sie bereit ist. Lilly sagt ja und steckt ihren Glacium Z in der Z-Ring und der fängt sofort an zu leuchten. Lilly sagt, das Schnee leise vom Himmel fällt, und macht dann die Bewegungen. Es leuchtet immer mehr, die Umgebung dunkelt ab und dann gehen hellblaue Energiestrahlen mit Schneekristallen gemischt auf Shiron zu. Eine hellblaue Aura entsteht um Shiron und alle sind erstaunt. Die Z-Attacke ist aktiviert und Lilly will Shiron Tobender Geofrost einsetzen lassen! Doch statt der Attacke, löst sie die Energie in Diamantenstaub auf! Eine kleine Enttäuschung, vor allem Kukui regt sich darüber auf, weil es so knapp war. Ash feuert sie dann an und der Rest macht auch mit. Ash meint, dass wenn sie trainiert und noch stärker wird, dass er sicher ist, dass sie die Z-Attacke meistern wird. Kiawe meint, da die Alola-Liga ansteht, dass sie jeden Tag zusammen trainieren werden! Chrys meint, dass er auch sein Bestes geben will und als er sie sah, dass er nun selber eine Z-Attacke einsetzene will! Maho meint noch, dass sie die Z-Kraft aktivieren konnte, das ist schon an sich grossartig! Shaymin gibt Maho Recht.



Lilly fasst deswegen neuen Mut. Doch Shiron kommt zu ihr und macht einen traurigen Heuler. Lilly kniet sich zu ihrem Pokémon und baut es wieder auf. Sie sagt, dass es nicht sein Fehler war, dass die Z-Attacke fehlschlug am Ende, es lag daran, dass sie selber zu wenig stark war. Sie nimmt es hoch und sagt ihm, dass sie weiterhin ihr Bestes geben wird und stärker werden will. Shiron hat nun auch wieder das Vertrauen. Kukui schaut zufrieden. Hala spricht Lilly an und sagt, dass die Z-Attacke zwar nicht vollständig war, sie aber die richtige Einstellung hat. Deswegen gibt er die spezielle Erlaubnis, dass sie den Z-Ring nutzen darf. Lilly ist überrascht. Hala lacht und meint, dass sie es als provisorische Lizenz anschauen kann. Lilly bedankt sich beim Inselkönig und sie verspricht, dass sie den Z-Ring ihres Vaters meistern wird. Der Rest freut sich total und springt hoch. Kukui nickt zufrieden. Maho freut sich, weil Lilly es geschafft hat. Tracy findet den Inselkönig super. Ash sagt, dass der Z-Ring Lilly ausgewählt hat. Da sagt ihm Chrys, dass er hin und wieder auch einen klaren Gedanken hat. Hala lacht nochmal und geht zu Lilly. Er sagt zu ihr, dass wenn ihr Training Früchte getragen hat und sie die Z-Attacke gemeistert hat, soll sie ihn nochmals aufsuchen. Lilly verspricht es und ist sehr glücklich.



Als nächstes stehen Lilly und Shiron im dunklen Büro von Mohn. Lilly macht Schranktür zu Magearna auf und berichtet davon, dass sie nun die Erlaubnis hat den Z-Ring von ihrem Vater zu nutzen. Dazu sagt sie noch, dass sie ihr Bestes geben wird, damit sie und Shiron stärker werden! Shiron quietscht Magearna fröhlich an. Lilly meint noch, dass sie mit Magearna befreundet sein will, denn sie hofft, dass der Wunsch von ihrem Vater für sie in Erfüllung geht. Sie schliesst die Augen und sagt weiter, dass wenn alles gut geht, wenn sie sich mit ihrem Vater wiedervereinigen, dass Magearna dann an ihrer Seite ist. Magearna hat plötzlich aufgeleuchtet, was aber nur Shiron sah. Es schaut sich Magearna genauer an und schnüffelt rum. Da bemerkt Lilly, dass hinter Magearna ein Buch versteckt ist. Lilly öffnet das Buch und sieht eine Skizzenzeichnung wie Magearna mit einem Baby spielt! Lilly fängt deswegen an zu weinen und Shiron ist auch traurig. Doch Lilly wischt sich die Tränen aus den Augen und schluchzt. Das Buch blättert weiter und es sind Bestandteile von Magearna zu sehen. Doch bevor man sich das genauer ansehen kann, geht das Licht an! Samantha und Gladio stehen in der Tür. Gladio fragt, wie es beim Inselkönig lief. Lilly sagt, dass sie die Erlaubnis bekam, auch wenns nur temporär ist für den Moment. Gladio meint, dass sie hart trainieren soll. Lilly sagt, dass sie die Z-Attacke meistern wird, so schnell sie es kann! Dabei ballt sie die Faust. Samantha fragt, was sie da hat. Lilly meint, dass sie das Buch hinter Magearna fand und sie vermutet, dass es die Forschungsnotizen ihres Vaters zu Magearna sind. Es sei wie ein Tagebuch zu Magearna, sagt sie. Samantha ist überrascht und sagt, dass sie davon noch nie hörte. Lilly bittet ihre Mutter darum, dass sie sich um Magearna kümmern darf. Das überrascht Samantha erneut. Lilly weiss, dass es sich vielleicht nie bewegen wird, egal was sie macht, aber dennoch will sie, dass es sich bewegt, falls es möglich ist. So wie es ihr Vater wollte. Samantha und Gladio staunen. Samantha meint, dass das in Ordnung geht. Gladio sagt, das sie wirklich stark wurde. Lilly wird rot wegen dem unverhofften Kompliment.



Später sitzt Lilly nur noch mit Lampe am Schreibtisch ihres Vaters. Shiron steht daneben auf dem Boden. Lilly liesst im Buch von ihrem Vater, dass er eines Tages bei einem Antiquitätenshop halt machte, für einen Moment zweifelte er ans einen eigenen Augen.. Wir sind dann in einer Erinnerung. Mohn geht in den Laden und er sah dort Magearna in einer Ecke des Ladens liegen. Dann sagt er: Es war zwar vom Rost überzogen, doch er konnte es als Magearna bestimmen. Es wird gesagt, dass Magearna entworfen wurde vor 500 Jahren von einem genialen Wissenschaftler aus einem weit entfernten Land. Doch genau in dem Moment, kam das süsse Gesicht von Lilly in seine Gedanken. Er fand, dass das Schicksal sein müsste und er beschloss, dass er Magearna Lilly als Geschenk machen muss. Seiner kleinen Prinzessin.
Lilly schläft dann träumend am Schreibtisch mit dem Kopf auf dem Buch und Shiron daneben auf dem Boden. Der Erzähler meint noch, dass durch den Z-Ring von Mohn und das Treffen mit Magearna, das Band von Lilly zu ihrem Vater stärker wurde. Und nun haben sich die neuen Träume von Lilly in Bewegung versetzt.



Nach dem Ending sehen wir noch Lilly und Shiron auf dem Kampffeld vor ihrer Villa bei Tag. Lilly überlegt welcher Part bei der Z-Attacke falsch war, der Anfang passte ja noch, aber dann war der Text nicht mehr so ganz sauber. Ihr Butler ist auch dabei und der denkt sich, dass es wohl nicht wirklich an den Worten seiner kleinen Lady lag. Jedenfalls will Lilly das nächste Mal wieder ihr Bestes geben und Shiron ist da auch voll dabei.